Stadionwetter Plattling
Kalender
loader

G+E3: Saisonabschluss

. Posted in Berichte G-Jugend (U-7)

Wie immer wenn es etwas zu feiern gibt, war das Clubheim der SpVgg Plattling proppenvoll. Dieses Mal belagerten die Horden der G- und E3-Jugend das Rennbahngelände, viele Augenzeugen berichten, dass die zeitgleich stattfindende Teampräsentation des FC Bayern in der Allianz Arena deswegen nicht ausverkauft war.


Nach einer ersten Stärkung mit Limo und Muffins wurde der Weitschusswettbewerb ausgetragen, den Raffi Oslislo (E3) und Eugen Ledaev (G) gewannen. Die voll aufgepumpten Bälle flogen bis nach Stephansposching, das viele Schusstraining hatte sich also bezahlt gemacht.


Dies zeigte sich auch im anschließenden Elfmeter-Shootout, die stolzen Sieger Paul Waas (E3) und Morsal Walizada (G) reckten ihre Pokale in den Abendhimmel, die Fans jubelten lautstark ob der gezeigten Nervenstärke.


Kurz darauf lösten die jungen Kicker in Teams ein Quiz, das selbst Günther Jauch nicht hätte lösen können. Sie lernten dabei vieles über ihren Verein, die SpVgg Plattling, und auch so manches, das ihnen im späteren Leben weiterhelfen wird. Die Antwort auf die Frage, wie viel drei Schnitzelsemmeln beim Wirt kosten, wurde von allen Teams korrekt errechnet. Fußballer haben eben auch Hirn! Als bester Anfeuerungsspruch wurden die folgenden Zeilen prämiert: „Plattling vor, noch ein Tor, die Gegner laufen und sollen sich was kaufen … müssen.“ Ein Spruch mit Tiefsinn.


Bevor der große Hunger zu viele Löcher in den Bauch machte, bat der Wirt Armin zu Tisch. Gegrilltes und Salat dazu. Was braucht ein echter Kerl mehr. Wobei seit kurzem auch Mädchen bei der SpVgg dem Ball bzw. der Bratwurst nachjagen.


Der Höhepunkt der Saisonabschlussfeier ist jedes Mal das Spiel gegen die Eltern. Die Jungs der E3 traten wagemutig gegen die Väter an und erkämpften sich ein gerechtes Unentschieden. 2:2. Die Verlängerung fiel aus, weil die Väter völlig erschöpft vom Platz krochen. Die E3 war also der moralische Sieger.


Gut gelaunt liefen dann die Mamas ein, weil sie dachten, dass sie eine Chance gegen die G-Jugend, die jüngsten Spieler der SpVgg Plattling, hätten. Weit gefehlt. Die Jungstars drängten ihre Mamas fast wie bei einem Handballspiel in die Defensive und gewannen mit 2:1. Das eine Tor der Mamas war ein reiner Glückstreffer, die Sonne blendete den Torwart und die schießende Mama, die deswegen nicht wie gewohnt am Tor vorbei, sondern zur Überraschung aller ins Tor traf. Dies war aber nur Ergebniskosmetik, die G-Jugend siegte völlig verdient und gönnte sich zum Abschluss ein großes Eis.


Der Saisonabschluss war also ein riesiger Erfolg, das Team der G-Jugend war derart euphorisiert, dass am nächsten Tag beim Turnier des SV Großköllnbach ein sagenhafter 1. Platz heraussprang. Das gibt es halt nur bei der SpVgg Plattling!

Sponsoren
Sport Stieglitz
und weitere
Anmelden

Copyright © 2019 Spvgg Plattling.